Main Content

Wasser · Boden · Geomatik
Image Machbarkeit der Unterirdischen Enteisenung und Entmanganung

Machbarkeit der Unterirdischen Enteisenung und Entmanganung

  • 08.12.2011
  • cs
  • Aachen

Gemeinsam mit der Stadtwerke Nettetal GmbH führen die ahu AG und die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden (HTW) Vorversuche zur Machbarkeit einer Unterirdischen Enteisenung und Entmanganung (UEE) an der Wassergewinnung (WG) Kaldenkirchen-Grenzwald durch.

Hintergrund der Untersuchungen sind die hohen Eisen- und Mangankonzentrationen im Rohwasser, die die Aufbereitung hinsichtlich der Parameter Eisen und Mangan notwendig machen. Grundsätzlich kann die UEE unter bestimmten Voraussetzungen eine wirtschaftlich attraktive Alternative zur oberirdischen Enteisenung/Entmanganung darstellen.

Die Leistungen der ahu AG bestehen im Wesentlichen in der Erarbeitung des Untersuchungskonzepts, der Begleitung von Vor-Ort-Untersuchungen sowie der Datenerhebung, dem Datenmanagement und der Auswertung sowie Bewertung der Untersuchungsergebnisse.

© ahu GmbH 2018     ahu GmbH Wasser Boden Geomatik, Kirberichshofer Weg 6, 52066 Aachen     Tel. +49(0)241 900011-0, Fax +49(0)241 900011-9, E-Mail info@ahu.de