Main Content

Wasser · Boden · Geomatik
Image Umgang mit PFC-Verunreinigungen

Umgang mit PFC-Verunreinigungen

  • 17.12.2014
  • tn

Auf dem DECHEMA-Symposium „Strategien zur Boden- und Grundwassersanierung" am 24./25. November 2014 in Darmstadt war die ahu AG mit dem Vortrag „Praxiserfahrungen im Umgang mit PFC-Verunreinigungen“ vertreten. Wir berichteten über unsere Erfahrungen mit der Erkundung von PFC im Boden, in Pflanzen und im Grundwasser aus der Sicht des Gutachters. Der Beitrag stieß im Fachpublikum auf großes Interesse.

PFC (polyfluorierte Chemikalien) bilden eine Stoffgruppe aus einer Vielzahl einzelner Substanzen. Sie haben wasser-, fett- und schmutzabweisende sowie benetzende Eigenschaften und finden deshalb in zahlreichen Industrie- und Konsumprodukten Verwendung. PFC kommen in der Natur nicht vor, werden aber bereits weltweit im Wasser, in Tieren, Lebensmitteln und auch im Menschen nachgewiesen. PFC stehen im Verdacht Krebs zu erzeugen.

Die Erkundung und Sanierung von PFC-Schadensfällen ist aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften (Löslichkeit, Transformation, Sorption, Toxizität u.a.) der Einzelstoffe aufwändig und noch nicht Stand der Technik. Oft ergeben sich auf den ersten Blick widersprüchliche Befunde in Boden und Grundwasser, die jedoch bei genauer Kenntnis des Umweltverhaltens erklärt werden können.

Wir beraten unsere Kunden bei allen Fragen zur Erkundung und Sanierung von PFC-Schadensfällen und arbeiten sowohl mit qualifizierten Bohrfirmen und Laboren als auch mit Experten für Aufbereitungs- und Entsorgungsfirmen zusammen.

© ahu GmbH 2018     ahu GmbH Wasser Boden Geomatik, Kirberichshofer Weg 6, 52066 Aachen     Tel. +49(0)241 900011-0, Fax +49(0)241 900011-9, E-Mail info@ahu.de