Main Content

Wasser · Boden · Geomatik
Image Zukunft der Wasserversorgung im Landkreis Osnabrück

Zukunft der Wasserversorgung im Landkreis Osnabrück

  • 12.03.2019
  • Osnabrück

Die Anforderungen an die Wasserversorgung werden sich in Zukunft ändern. Gründe hierfür sind u.a. der Klimawandel und die Bevölkerungsentwicklung. Der Landkreis Osnabrück hat CONSULAQUA Hildesheim und die ahu GmbH mit einer Studie beauftragt, die die kurz- und langfristige Wasserversorgung im Kreis beleuchtet, zukünftige Rahmenbedingungen und weitere mögliche Anforderungen untersucht und Strategien für eine langfristige Sicherstellung der Wasserversorgung entwickelt. Die Studie soll im Juli 2021 abgeschlossen sein.

Der Landkreis Osnabrück verfügt über ausreichende Grundwasservorräte, die die Versorgung seiner Bewohner mit Trink- und Brauchwasser aktuell sichern. Aber wie sieht dies in Zukunft aus? Werden die bestehenden wasserwirtschaftlichen Strukturen den Anforderungen im Jahr 2030, 2050 oder 2100 noch gerecht? Welche Maßnahmenoptionen bestehen zur Anpassung der Wasserversorgung an zukünftige Rahmenbedingungen?
Schon heute zeigen sich die Auswirkungen des Klimawandels. Trockenperioden haben unmittelbaren Einfluss auf Menge und Qualität der Wasserressourcen.

Bevölkerungsentwicklung sowie Veränderungen von Wirtschaft und Landwirtschaft wirken sich auf den Wasserbedarf aus. Zunehmende Nutzungskonkurrenzen und damit verbundene Zielkonflikte in den Spannungsfeldern Grundwasser – Oberflächenwasser – Ökologie werden voraussichtlich Anpassungen der Wasserversorgung notwendig machen, um diese dauerhaft und nachhaltig sicherzustellen.

Aus diesem Grund hat der Landkreis Osnabrück eine Studie in Auftrag gegeben, die zum Ziel hat, die Ist-Situation zu analysieren und darzustellen, die möglichen Defizite in der Wasserversorgung zu prüfen und entsprechende Zukunftsstrategien zu erarbeiten (qualitativ, quantitativ, infrastrukturell).

 

© ahu GmbH 2018     ahu GmbH Wasser Boden Geomatik, Kirberichshofer Weg 6, 52066 Aachen     Tel. +49(0)241 900011-0, Fax +49(0)241 900011-9, E-Mail info@ahu.de