Main Content

Wasser · Boden · Geomatik
GeoIT-Produkte

ArcGIS-Kopplung des GrundwasserManagers für ArcGIS10

Der GrundwasserManager bietet Ihnen mit der neuen Version 2.2 viele neue und verbesserte Funktionen und eine für ArcGIS 10 erweiterte GIS-Kopplung.

Mit der GIS-Kopplung für ArcGIS 10 können nun Daten im GrundwasserManager zur Darstellung und Auswertung aus der Datenbank dynamisch bezogen oder statisch als GIS-Layer abgespeichert werden. Das GIS kann die Daten in aggregierter Form, wie zum Beispiel als Mittelwerte oder Maxima, beziehen oder die reinen Messdaten darstellen.

 

 

Weitere neue Funktionen der GIS-Kopplung für ArcGIS 10 sind:

  • neben Grundwasserständen und Analytikdaten auch Anzeige von Fördermengen, Klimadaten, Pegel-/Wasserständen und Abflüssen zu ausgewählten Messstellen 
  • Übermittlung von Kurzstatistiken zu Messdaten (Anzahl Messungen, Minimum, Maximum, Mittelwert)
  • Übermittlung von Kreuztabellen (mehrere Parameter als Spalten zu Geoobjekten) zur Diagrammerstellung o.ä., Auswahl statistischer Parameter (Minimum, Maximum, Mittelwert)
  • Gruppierungsfunktion für Analytikdaten im ArcGIS-Datenfenster
  • Auswahl des Referenzsystems für eine präzisere Darstellung der GrundwasserManager-Objekte  (z.B. Gauß-Krüger, UTM, Geogr. Koordinaten etc.)
  • Übermittlung unterschiedlicher Stammdaten-Ansichten an das GIS (kurz, ausführlich, Geländehöhen, Messpunkthöhen etc.)
  • optionale Übermittlung der Daten als Tabelle oder Darstellung als XY-Ereignis
  • Steuerungsmöglichkeit, welche Messstellen, Parameter und Zeiträume bei der Übermittlung der Daten zu verwenden sind
  • direkte Speichermöglichkeit der übermittelten Daten aus dem GrundwasserManager als Shape-Datei
  • direkte Darstellungssteuerung bei der Datenübermittlung (Beschriftung der Daten, Verwendung von Symboliken aus bestehenden *lyr-Dateien, Öffnen des ArcMap-Dialogs „Thematische Darstellung“)
  • automatische Übernahme der Projektauswahl des GrundwasserManagers in die GIS-Kopplung (ausschließlich projektbezogene GrundwasserManager-Objekte werden in ArcGIS publiziert)
  • Aktualisierung von Koordinaten im GIS: Verschiebung einzelner oder mehrerer Geoobjekte mithilfe der Maus oder durch manuelle Koordinateneingabe bei Einzelobjekten.

Die ArcGIS-Kopplung steht auch für den Boden- und AltlastenManager zur Verfügung. Die ersten Kunden setzen die neue ArcGIS-Kopplung schon erfolgreich ein

Für Kunden, die kein ArcGIS im Einsatz haben, können die übermittelten Daten als GIS-kompatible Dateiformate für andere GIS-Systeme ausgegeben werden.

Als nächster Entwicklungsschritt ist die Bereitstellung von Auswertungsdaten aus dem GrundwasserManager geplant. Dazu gehört zum Beispiel die direkte Übermittlung von Grenzwertüberschreitungen und auffälligen Veränderungen an das GIS. Damit sollen die vorhandenen Möglichkeiten räumlicher Trendanalysen weiter ausgebaut werden.

ahuManager-Familie
» Zoom
ahuManager-Familie

 

Ihre Ansprechpartner

Image

Wolfgang Kappler (Verantwortlicher GeoIT)
w.kappler@ahu.de

© ahu GmbH 2018     ahu GmbH Wasser Boden Geomatik, Kirberichshofer Weg 6, 52066 Aachen     Tel. +49(0)241 900011-0, Fax +49(0)241 900011-9, E-Mail info@ahu.de