Main Content

Wasser · Boden · Geomatik
Image Entwicklung eines webbasierten Informations- und Managementsystems (NiddaPro) auf Basis des Fachinformationssystems FIS MaPro – Ein Beitrag  für die wasserwirtschaftliche Praxis an der Nidda im  Rahmen von NiddaMan

Entwicklung eines webbasierten Informations- und Managementsystems (NiddaPro) auf Basis des Fachinformationssystems FIS MaPro – Ein Beitrag für die wasserwirtschaftliche Praxis an der Nidda im Rahmen von NiddaMan

Zeitraum: 2015 bis 2017
Auftraggeber: Goethe-Universität Frankfurt am Main, Abteilung Aquatische Ökotoxikologie

Das Projekt

"NiddaMan", ein regionales Verbundprojekt unter Federführung der Goethe-Universität, wird in den kommenden drei Jahren Strategien für ein nachhaltiges Wasserressourcenmanagement im Einzugsgebiet der Nidda entwickeln. „NiddaMan“ ist Teil der BMBF-Fördermaßnahme „Regionales Wasserressourcen-Management für den nachhaltigen Gewässerschutz in Deutschland (ReWaM)“ im Förderschwerpunkt „Nachhaltiges Wassermanagement (NaWaM)“. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Vorhaben mit 2,4 Millionen Euro.

Im Rahmen von „NiddaMan“ wird ein innovatives, nachhaltiges Wasserressourcenmanagement entwickelt – eine Entscheidungshilfe für die wasserwirtschaftliche Praxis am Beispiel der Nidda unter Berücksichtigung stofflicher Belastungen, Biodiversität und Ökosystemgesundheit, Gewässerstruktur und Landnutzung (einschließlich Modellierung dieser drei Bereiche), sozialökologischer Konfliktfeld- und Akteursanalysen, Maßnahmen und Szenarien.

Basierend auf einer umfassenden Defizitanalyse des Status quo werden strukturelle Hemmnisse, funktionelle Parameter und prozessbasierte Indikatoren eines nachhaltigen Wassermanagements identifiziert und bewertet. Dabei werden zukünftige Änderungen der Rahmenbedingungen des regionalen Wassermanagements berücksichtigt.

Die Funktions- und Leistungsfähigkeit des Gewässers soll unter Berücksichtigung der Kosteneffizienz wasserwirtschaftlicher Maßnahmen maximiert, zeitliche und räumliche Strahlwirkung geplanter und erfolgter Maßnahmen sollen geprüft werden. Multiplikatoren und Bevölkerung werden über Stakeholder-Dialoge, eine internetbasierte Dialogplattform und Möglichkeiten der „Citizen Science“ aktiv in die Gestaltung kommunikativer Prozesse von „NiddaMan“ einbezogen. Die Übertragbarkeit des Managementsystems auf andere Gebiete wird im Projekt untersucht.

Leistungen der ahu GmbH

Die Leistungen der ahu GmbH umfassen Konzeption und Entwicklung des wasserwirtschaftlichen Managementsystems (NiddaPro), das folgende Aspekte aufweist:

  • vergld. Verwaltung und Darstellung von Maßnahmenkombinationen und ihrer Effizienz
  • transparente Präsentation fachlicher und organisatorischer Zusammenhänge für Analysen
  • Integration hydrologischer, ökologischer, chemischer und morphologischer Indikatoren
  • verstärkter Einsatz von GIS-Server-Techno-logien
  • Praxistest im Projektgebiet Nidda
  • Weiterentwicklung bestehender Lösungskomponenten im Projektgebiet (FIS MaPro)
  • Prüfung der Übertragbarkeit auf andere Regionen

Technische Umsetzung (Tags)
AJAX, Apache, ArcGIS-Server, Excel-Export, GIS-Kopplung, Hibernate, HTML, INSPIRE,
JasperReports, JavaScript, JPA, Metadaten, OGC-Standards, Oracle, PDF-Export, Prototype, Scriptaculous, SOAP, Tomcat, Velocity, Webanwendung, XML

Ergebnis / Nutzen / Erfolg

Im Rahmen von „NiddaMan“ werden u. a. folgende Aspekte untersucht:

  • neue Verfahren zur Überwachung von anthropogenen Spurenstoffen,
  • Bedeutung der verschiedenen Belastungsfaktoren für die Biodiversität in der Nidda (v. a. wirbellose Tiere und Fische),
  • Weiterentwicklung eines nachhaltigen Wasserressourcen-Managements für das Einzugsgebiet der Nidda aufgrund der im Projekt gewonnenen sozial-ökologischen Erkenntnisse.

„NiddaPro“ unterstützt die Arbeit von „NiddaMan“ durch die integrative Bereitstellung der relevanten Monitoring- und Maßnahmendaten. Die wasserwirtschaftliche  Transparenz des Systems nutzen die Forschungspartner für ihre wissenschaftlichen Untersuchungen. Durch die Darstellung der Effekte von Maßnahmenszenarien wird die Akzeptanz in der Öffentlichkeit, kosten-effiziente  Maßnahmenvarianten tatsächlich auch umzusetzen, erhöht.

Projektpartner

Brand Gerdes Sitzmann Wasserwirtschaft GmbH, Darmstadt (BGS), Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz (BfG), Eberhard Karls Universität Tübingen (UT), Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie, Wiesbaden (HLUG, assoziierter Partner), Institut für sozial-ökologische Forschung GmbH, Frankfurt (ISOE), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Regierungspräsidium Darmstadt (RPDa, assoziierter Partner), Technische Universität Darmstadt (TUDa), Unger Ingenieure, Darmstadt (UI),Wetteraukreis, Friedberg (WK, assoziierter Partner)

 

 

ahu AG GeoIT
» Zoom
ahu AG GeoIT

Wolfgang Kappler

© ahu GmbH 2018     ahu GmbH Wasser Boden Geomatik, Kirberichshofer Weg 6, 52066 Aachen     Tel. +49(0)241 900011-0, Fax +49(0)241 900011-9, E-Mail info@ahu.de