Main Content

Wasser · Boden · Geomatik
Sommerhitze über der Stadt

Integration der potenziellen Bodenkühlleistung in stadtklimatische Konzepte zur Klimaanpassung in NRW - Standortuntersuchungen und Erarbeitung eines Leitfadens

Zeitraum: 2013 bis 2014
Auftraggeber: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Essen

Das Projekt

Aufgrund der Bebauung liegt die Lufttemperatur in Städten zwischen 2 und 6 °C über der des Umlandes. Vor allem Versiegelung und anthropogene Überprägungen der Stadtböden verringern die Fähigkeit des Bodens, Niederschlagswasser zu speichern. Pflanzen steht deshalb oft nur wenig Wasser für ihre Transpiration zur Verfügung, der mit der Verdunstung verbundene Kühleffekt ist gering. Gerade innerhalb von Städten haben deshalb die Eigenschaften des Bodens einen bedeutsamen Einfluss auf das Mikroklima, denn Boden speichert Wasser für die Pflanzen.

Ziel des Vorhabens ist es, einen Leitfaden zur Integration der potenziellen Bodenkühlleistung in stadtklimatische Konzepte zu entwickeln.

Leistungen der ahu GmbH

  • Federführung des Vorhabens, Projektmanagement,
  • Literatur- und Datenrecherche,
  • Bodenuntersuchungen und Bewertung der Wasserhaushalts- und -kühlungsfunktion
  • Entwicklung von Maßnahmen zur gezielten qualitativen und quantitativen Verbesserung der Bodenwasserspeicher in der Stadt,
  • inhaltliche und redaktionelle Bearbeitung des Leitfadens.

Nutzen / Ergebnis / Erfolg

Speicherleistung verschiedener Böden - Trockenjahr
» Zoom
Speicherleistung verschiedener Böden - Trockenjahr

Speicherleistung verschiedener Böden - Trockenjahr

Ergebnis des Projekts ist ein Handlungsleitfaden, zur Integration des Bausteins der potenziellen Bodenkühlleistung in die stadtklimatischen Zielsysteme zur Klimaanpassung.

Es werden erstmals konkrete Maßnahmen zur Optimierung der Bodenkühlleistung formuliert.

Sie werden auf der Grundlage von Bodenuntersuchungen und Klimamessungen sowie der Integration von modellierten Stadtklimaszenarien validiert. Die bodenkundlichen und stadtklimatischen Zusammenhänge werden im Leitfaden für die Anwender so aufbereitet, anschaulich und einfach nachvollziehbar dargestellt, dass sie ohne bodenkundliches und stadtklimatisches Wissen lesbar und verständlich sind.

Der Leitfaden richtet sich an kommunale Umwelt- und Planungsbehörden sowie an Planungs- und Ingenieurbüros.

Dr. Michael Kastler

© ahu GmbH 2018     ahu GmbH Wasser Boden Geomatik, Kirberichshofer Weg 6, 52066 Aachen     Tel. +49(0)241 900011-0, Fax +49(0)241 900011-9, E-Mail info@ahu.de