Main Content

Wasser · Boden · Geomatik
Trinkwasserschutzgebiet

Beratung Landeswassergesetz NRW

Mit der Veröffentlichung am 9. Juli 2016 ist das neue Landeswassergesetz (LWG-NW 2016) in Kraft getreten.

Neu geregelt werden die „besonderen wasserwirtschaftlichen Bestimmungen“ zu den Themenbereichen Öffentliche Wasserversorgung, Wasserschutzgebiete und Heilquellenschutzgebiete.

Die mit dem § 35 "Wasserschutzgebiete"' einhergehenden Neuerungen betreffen insbesondere die Ausweisungsdauer von Wasserschutzgebieten, das generelle Abgrabungsverbot in Wasserschutzgebieten und die Kostenübernahme durch die unmittelbar Begünstigten.

Die mit den §§ 37 und 38 "Wasserentnahmen und Sicherstellung der öffentlichen Trinkwasserversorgung" verbundenen Neuregelungen beziehen sich insbesondere auf die Zuständigkeit der Gemeinden bei der Sicherstellung der Trinkwasserversorgung als Baustein der öffentlichen Daseinsvorsorge. Hier sind die Gemeinden zukünftig verpflichtet sogenannte Wasserversorgungskonzepte aufzustellen und erstmalig bis zum 1. Januar 2018 der zuständigen Behörde vorzulegen. Diese Versorgungskonzepte sind alle sechs Jahre fortzuschreiben.

Mit unserer mehr als 35jährigen Tätigkeit für Wasserversorgungsunternehmen können wir allen NRW-Gemeinden und deren Versorgungsunternehmen kompetente Beratung anbieten. Mit unseren Kunden finden wir effiziente Lösungen zur Erstellung von Schutzzonengutachten und Wasserversorgungskonzepten.

Christoph Sailer

Christoph Sailer

© ahu GmbH 2018     ahu GmbH Wasser Boden Geomatik, Kirberichshofer Weg 6, 52066 Aachen     Tel. +49(0)241 900011-0, Fax +49(0)241 900011-9, E-Mail info@ahu.de