ahu GmbH Wasser Boden Geomatik

Icon Boden

Vorsorgender Bodenschutz und Bodenmanagement

Boden schützen - Lebensgrundlage erhalten

Boden ist …

  • der größte terrestrische Kohlenstoffspeicher und von zentraler Bedeutung für den Klimaschutz,
  • eine natürliche Klimaanlage und ein wichtiger Baustein für die Klimaanpassung in den Kommunen,
  • eine der wichtigsten natürlichen Ressourcen für den Schutz des Grundwassers und für die Trinkwassergewinnung,
  • Lebensraum für Milliarden Bodenorganismen und Kinderstube vieler Insekten,
  • die wichtigste natürliche Ressource für die Erzeugung von Lebensmitteln, ob in der Landwirtschaft oder im eigenen Garten,
  • Lebensraum für uns Menschen und als Bauland für Wohnungen, Gewerbe, Industrie und Verkehr von großer wirtschaftlicher Bedeutung,
  • nicht unendlich verfügbar.

Boden in gutem Zustand erfüllt eine Vielzahl von Funktionen und übernimmt Leistungen im Naturhaushalt, die für den Menschen als Teil des Ökosystems wertvoll und von Nutzen sind.

Wir sind Ihr Partner für aktuelle angewandte und wissenschaftliche Fragestellungen des vorsorgenden Bodenschutzes. Mit unserem integrativen und interdisziplinären Beratungsansatz unterstützen wir Sie bei der Entwicklung von Strategien hin zu einem nachhaltigen Bodenmanagement. Mit Ihnen arbeiten wir mit am Erhalt der langfristigen Nutzungsmöglichkeiten des Bodens. Mit unserem "ahu-BodenManager" setzen wir eine innovative Software ein und bewerten Böden fachgerecht und effizient. Den BodenManager können Sie auch für Ihre Datenbestände nutzen.

Unsere Leistungen

Beratung zur Klimafunktion der Böden
Wo und wie Böden bei Klimaschutz und Anpassung helfen können, berechnen wir mit anerkannten Methoden.

Bodenfunktionsbewertung und Bodenbelastungskarten
Mit den richtigen Planungsgrundlagen können Böden effektiv vor Inanspruchnahme geschützt werden und der Umgang mit Bodenbelastungen in der Landwirtschaft wird erleichtert.

Bodenmanagement und bodenkundliche Baubegleitung
Boden muss durch Baumaßnahmen nicht zerstört werden. Clevere Planung eröffnet Möglichkeiten für die Verwertung.

Forschung für den Bodenschutz
Mit Datenanalysen, Recherchen und der Auswertung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickeln wir Werkzeuge und Strategien für mehr Bodenschutz in Bund, Ländern und Kommunen.

Broschüren, Leitfäden und Internetangebote
Was Böden leisten, ist vielfältig. Das Wissen darüber vermitteln wir verständlich in Produkten für Bodenschutz, Planung, Bau- und Landwirtschaft.

Projektbeispiele

Umwelttechnische Beratung zum 8-streifigen Ausbau der A40 bei Duisburg
Zeitraum: 2019 bis vorauss. 2026
Auftraggeber: DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH
Ansprechpartner: Ulrich Lieser →

Konzeption und Umsetzung des Klimafolgen-Bodenmonitoring-Verbunds für die Themen Bodenbiologie und organische Bodensubstanz - F+E-Vorhaben FKZ 3719 71 204 0
Zeitraum: 2019 bis 2020
Auftraggeber: Umweltbundesamt
Ansprechpartnerin: Carolin Kaufmann-Boll →

Erstellung eines Leitfadens zum Bodenschutz beim Bauen
Zeitraum: 2019 bis 2020
Auftraggeber: Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR)
Ansprechpartner: Dr. Michael Kastler →

Methodische Untersuchungen zur Ablagerung und räumlichen Verteilung von Schwermetallen in Auenböden der Vereinigten Mulde
Zeitraum: 2018 bis 2019
Auftraggeber: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG)
Ansprechpartnerin: Carolin Kaufmann-Boll →

Erstellung einer Bodenfunktionskarte für Bochum, 2. Teil: Bodenkühlleistung
Zeitraum: 2017 bis 2019
Auftraggeber: Stadt Bochum, Umwelt- und Grünflächenamt
Ansprechpartner: Dr. Michael Kastler →

Berechnung der belagsabhängigen Kühlleistung von Sportplätzen
Zeitraum: 2018
Auftraggeber: Stadt Köln, Sportamt
Dr. Michael Kastler →

Karte Bodenkühlleistung und Broschüre zur Verbesserung des Bodenbewusstseins in der Bevölkerung im Rahmen des Projekts „Identifizierung von Böden mit hoher Bedeutung für die Klimafunktion (Bodenkühlleistung)“
Zeitraum: 2017 bis 2018
Auftraggeber: Stadt Düsseldorf, Umweltamt
Dr. Michael Kastler →

Erstellung einer integrierten Digitalen Bodenbelastungs- und Bodenfunktionskartierung für Auengebiete im Kreis Viersen
Zeitraum: 2017 bis 2018
Auftraggeber: Kreis Viersen
Ansprechpartnerin: Carolin Kaufmann-Boll →


Was Sie auch interessieren könnte

Forschungsbericht zum Klimafolgen-Bodenmonitoring-Verbund →
Grundwasser- und Bodensanierung →
Infoblatt: Cool Soils - Cool Cities. Klimaanpassung und Bodenkühlleistung →